Suche
  • info788416

AtemApp & Sauerstoff als beste Medizin


Warum bitte sollte das natürlichste der Welt, wie das Atmen, denn neu erlernt werden? Kaum etwas löst in unserer Leistungsgesellschaft so viel Wiederstand aus, als sich mit den eigenen Körperfunktionen oder gar deren Entspannung (und damit ‚Untätigkeit‘) zu beschäftigen. Und geht dann doch mal etwas daran kaputt, soll der Arzt als Art ‚Körpermechaniker‘ asap Abhilfe schaffen, möglichst ohne eigenes Zutun, so fremdbestimmt als möglich..? Für kaum einen Bereich möchten wir so wenig (Selbst-) Verantwortung übernehmen, als für unser lebenswichtiges LEBENDES Vehikel*. weil bereits zu viel an eigenen Übergriffen, zu viel an Grenzüberschreitung passiert ist? weil es nicht gelernt wurde oder nicht angesehen und en vogue ist..? Whatever und wenn auch hier ganz überspitzt angeprangert.. WANN, wenn nicht jetzt, wollen wir etwas zurückgeben, ein Stückchen hinspüren, dabei anfangs mancherorts viel Ängste, andernorts unkontrollierbar anmutende Wut wahrnehmen, oft evtl eine Atmung, die nicht gut tut, gelegentlich Schmerzen oder auch nur ein Zwicken hier oder da; immer wieder wird und kann auch ohne Scham wo Hilfe nötig werden, um zu (er-)tragen, was alleine zu schwer ist.. beginnen wir doch gerade jetzt - mal ganz simpel - alle gemeinsam damit ab und zu (richtig!) zu atmen! In diesem Sinne - take a HeartBreath & stay healthy

*gerade aber Selbstverantwortung und damit dein Stück weit -Vertrauen wären die Gegenspieler zu Angst und angst-/stressinduzierter Schwächung des Immunsystems —> ergo: Selbstvertrauen und eine gute Beziehung zwischen meinem Körper und mir stärken mein Immunsystem;)!

8 Ansichten